Werbung

Psttangstedt Aufmacherklein

In Tangstedt, nicht weit entfernt von Hamburg droht den dortigen Besitzern die Einführung einer Pferdesteuer. Eine Mehrheit der Gemeindevertreter hatte in der letzten Sitzung beschlossen, die notwendigen Schritte zur Prüfung einer solchen Steuer einzuleiten.

Ministerklein

Im Vorfeld der Planungen zum neuen Landes-Naturschutzgesetz in Nordrhein-Westfalen hat es einen Aufruhr in der Reiter-Szene gegeben, als man hörte, welche Auswirkungen die Neugestaltung des Gesetzestextes auf Reiter haben könnte. Wir haben Umweltminister Johannes Remmel einige Fragen  zum Thema „Führen und Reiten von Pferden, Begleitung durch Hunde“ gestellt.

Aufmacherakpolitiklores

Im Rahmen der Pläne der Ortsgemeinde Idelberg im Kreis Altenkirchen, eine Pferdesteuer einzuführen, haben wir Politikerinnen und Politiker aus dem Kreis zu ihrer Meinung gefragt.

200x200

Idelberg ist eine kleine Gemeinde mit etwa 60 Einwohnern im Kreis Altenkirchen. Jetzt sorgt das kleine Dorf bundesweit für Aufsehen, denn am 11. Dezember 2015 will sich der Gemeinderat über die Einführung einer Pferdesteuer beraten. Wir haben dem parteilosen Bürgermeister Karl-Heinz Henn einige Fragen zugeschickt, die er jedoch nicht beantwortet hat. Am Telefon wollte er zuerst nicht mit den Medien (als Country-Reiten.de) reden, denn „die ganze Sache ginge ja niemanden außerhalb des Dorfes etwas an.“ Doch dann überlegte er es sich dann doch anders und beantwortete einige unserer Fragen.

Benedikt Bisping200

Die Pferdebesitzer in Lauf konnten im Dezember 2015 aufatmen, denn eine mögliche Pferdesteuer wurde nicht eingeführt. Im Interview mit Country-Reiten.de beantwortet Benedikt Bisping, erster Bürgermeister der Stadt Lauf a.d. Pegnitz, warum sich die Stadt Lauf bewusst gegen die Einführung einer Pferdesteuer entschieden hat.

alle-Logos
Angesichts der nahenden Wahlen am 22. September 2013 haben wir die Parteien zum Thema Pferdesteuer und ihren Standpunkten befragt. Außer der Piratenpartei (s.u.) haben uns alle anderen angefragten Parteien rechtzeitig eine Antwort zukommen lassen.

Bild 2200x200

Die Ortsgemeinde Idelberg im Kreis Altenkirchen plant die Einführung einer Pferdesteuer, um damit unerwünschte Pferdeleute aus dem 60-Einwohner-Dorf fernzuhalten, teilte Ortsbürgermeister Henn im Interview letzte Woche mit. Die Aussagen des Bürgermeisters schlagen mittlerweile hohe Wellen und haben eine Dienstaufsichtsbeschwerde nach sich gezogen. Auf Kreis- und Verbandsgemeinde-Ebene will man sich jedoch nicht zu den Vorgängen in Idelberg äußern.

ci_8643klein

Heute erreichte die Country-Reiten-Redaktion die Stellungnahme der CDU-Deutschland Parteizentrale. Country- Reiten hatte eine Interview-Anfrage an Bundeskanzlerin Merkel zur Pferdesteuer gestellt.

Unsere Newsletter

Hier kannst du dich zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Bitte lese vorher unbedingt unsere Datenschutzrichtlinien Wenn du eingeloggt bist und auf die Newsletter-Verwaltung gehst, kannst du dir übrigens die Daten, die beim Newsletter gespeichert werden herunterladen oder selber löschen.
I agree with the Nutzungsbedingungen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen