Werbung

Mwvklein

Im Rahmen der Vorgänge am Abreitplatz beim CHIO 2018 wurde die niederländische Reiterin Madeleine Witte-Vrees mit einer Gelbe Karte bestraft. Wir haben Sie gebeten, die Situation, die auf einem Video festgehalten wurde, aus ihrer Sicht zu erläutern.

04 Gerd44bklein

Gerd Heuschmann ist Pferdewirt, Tierarzt und erfolgreicher Buchautor. Sein Bestseller „Finger in die Wunde“ sorgte 2006 für ein Aufhorchen in der Szene. Unermüdlich ist er als Referent für das Wohl der Pferde im Einsatz. Wir haben ihn um eine Einschätzung des CHIO 2018 gebeten.

Sponsorklein

Die Vorgänge am Abreitplatz beim diesjährigen CHIO haben für Aufsehen in  Medien und sozialen Netzwerken gesorgt. Wir haben bei verschiedenen Sponsoren des CHIO angefragt, wie sie diese Vorgänge einstufen und ob diese eine Auswirkung auf ihr Sponsorverhalten haben.

Beatrix Schulte Wienklein

Beatrix Schulte Wien kennt sich als Leiterin des DIPO (Deutsches Institut für Pferdeosteopathie) bestens mit der Anatomie und Biomechanik von Pferden aus. Wir haben Sie zu den Vorgängen während des Abreitens befragt.

Kempermanklien

Als Vorstandsvorsitzender des Aachen-Laurensberger Rennvereins ist Frank Kemperman auch der Turnierdirektor des CHIO in Aachen. Wir habe ihn gefragt, wie er die Vorgänge am Abreitplatz beurteilt und was dagegen unternommen werden kann.

Kaspareit Thies Foto FNklein

Im Rahmen der Vorgänge am Abreitplatz beim CHIO 2018 haben wir auch die FN um eine Stellungnahme und Einschätzung gebeten. Thies Kaspareit, Leiter der Abteilung Ausbildung und Wissenschaft hat uns netterweise auf unsere Fragen geantwortet.

Birgit Fechnerklein

Sie ist eine engagierte Pferdefreundin, wurde in einem internationalen Turnier- und Handelsstall groß und setzt sich für das Wohl der Pferde ein. Mit den Videos vom Abreitplatz beim CHIO 2018, erregte sie in sozialen Netzwerken großes Aufsehen.

Csm 238 CHIO Stand 859b3193bbklein

Beim CHIO 2018 gab es Fotos und Filme von Vorgängen auf dem Abreitplatz, die einen großen Aufschrei in den sozialen Medien nach sich zogen. Wir haben bei der StädteRegion Aachen nachgehakt, wie man dort dazu steht.

Christoph Hessklein

Der CHIO in Aachen gilt als eines der wichtigsten Turniere im Spring- und Dressur-Sport, aber auch in den Bereichen Vielseitigkeit, Fahren und Voltigieren und jährlich versammelt sich dort die Szene, um vor großem Publikum um Medaillen und Prämien zu kämpfen. Immer wieder gibt es Proteste über den Umgang mit den Pferden, der von Besucherinnen und Besucher nicht immer als fair, wenn nicht gar noch schlimmer, gesehen wird. In diesem Jahr gab es einen großen Aufschrei in der Szene, verstärkt durch eine sozial-mediale Nachwelle, denn vom Abreitplatz in Aachen gab es einige unschöne Bilder. Grund genug für Country Reiten Magazin, bei Verantwortlichen und anderen Involvierten nachzufragen.

Unsere Newsletter

Hier kannst du dich zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Bitte lese vorher unbedingt unsere Datenschutzrichtlinien Wenn du eingeloggt bist und auf die Newsletter-Verwaltung gehst, kannst du dir übrigens die Daten, die beim Newsletter gespeichert werden herunterladen oder selber löschen.
I agree with the Nutzungsbedingungen

CountryReitenLogo VFD-Partner-LOGOLoRes

Wir sind Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen