Werbung

Kaspareit Thies Foto FN

{jcomments on}Im Rahmen der Vorgänge am Abreitplatz beim CHIO 2018 haben wir auch die FN um eine Stellungnahme und Einschätzung gebeten. Thies Kaspareit, Leiter der Abteilung Ausbildung und Wissenschaft hat uns netterweise auf unsere Fragen geantwortet.

Können Sie etwas zu dem Vorgang sagen? Wie hat sich das aus Ihrer Sicht dargestellt?
Wir, die FN, haben vor Ort in Aachen Rücksprache mit FN-Ausbildungsbotschafter Christoph Hess sowie Chef-Steward Rolf-Peter Fuß gehalten. Christoph Hess sagte uns, er habe kurz seinen Platz am Dressurradio im Dressurstadion verlassen, um auf die Toilette zu gehen. Auf dem Rückweg wurde er von einer Dame angesprochen, konnte jedoch zu den Abläufen auf dem Vorbereitungsplatz keine Stellung nehmen, da er auf die Kommentierung der Prüfung im Stadion konzentriert war. Er war nicht als Steward im Einsatz. Inzwischen hat ein von beiden Seiten als konstruktiv bewertetes persönliches Gespräch zwischen Herrn Hess und Frau Morgenroth stattgefunden. Rolf-Peter Fuß sagte uns, er habe freundlich auf die Anfrage der Dame reagiert und sich die angesprochenen Pferde angeschaut. Eines der Pferde sei durchaus angespannt und unruhig gewesen. Der zuständige Steward habe daraufhin die Reiterin angesprochen und ihr die Chance gegeben, zu reagieren. Das Reiten sei jedoch im Toleranzbereich und nicht verwarnungswürdig gewesen. Insgesamt werde das Reiten in Aachen auch in diesem Jahr von vielen als sehr gut und pferdefreundlich bewertet.

Gibt es Kontrollinstanzen, die die Umsetzung der Maßnahmen überprüfen?
Jegliches Bewegen und Reiten der Pferde auf dem CHIO-Gelände, sei es auf den Außenplätzen oder in der Reithalle, wird von FEI-Stewards überwacht.

Wählen Sie die Verantwortlichen für Abreitplätze aus und wie stellen Sie sicher, dass diese dort auch auf Pferde-gerechten Umgang achten?
Wir, die FN, wählen nicht die Stewards für internationale Turniere aus. Man kann sich über einen entsprechenden Ausbildungsweg bei der FEI dafür qualifizieren. Die Stewards sind dafür ausgebildet, nicht-pferdegerechten Umgang zu erkennen und zu ahnden. Für uns, die FN, ist die Grundlage für das Erkennen von pferdegerechtem, auffälligem oder nicht-pferdegerechtem Reiten der Kriterienkatalog zur Beurteilung des Reiters und des Pferdes auf dem Vorbereitungsplatz: www.pferd-aktuell.de/vorbereitungsplatz  

Es gibt ja Fotos und Videos vom Abreitplatz, die in den sozialen Netzwerken für Aufsehen sorgen, wie beurteilen Sie diese und warum wurde dagegen nichts unternommen?
Generell sollte man bei Fotos immer Vorsicht walten lassen, da sie für Personen, die nicht unmittelbar dabei waren, schwierig zu beurteilen sind, da es sich um kurze Momentaufnahmen handelt. Die Stewards sind da, um die Abläufe live und direkt vor Ort zu beurteilen. Eine abschließende Beurteilung kann nur vor Ort im Einzelfall vorgenommen werden.

Und was sagen Sie zu den Videos?
Der CHIO Aachen ist ein internationales Turnier, das nach dem Regelwerk des Weltreiterverbandes FEI ausgetragen wird. Sowohl nach internationalem als auch nationalem Reglement sind aggressives Reiten und eine Zwangshaltung des Pferdes, die durch Krafteinwirkung hervorgerufen wird, nicht akzeptabel.

Für die Beurteilung der fünf Videosequenzen orientieren wir uns im Folgenden an unserem strengeren, nationalen Reglement in Form des Kriterienkataloges für den Vorbereitungsplatz (Katalog abrufbar unter www.pferd-aktuell.de/vorbereitungsplatz), der in Aachen auf internationalem Niveau allerdings nicht zur Anwendung kommt. Der Katalog erleichtert Reitern und Aufsichtspersonen die Einschätzung, was pferdegerecht ist (grüner Bereich), was grenzwertig ist, weil Auffälligkeiten vorhanden sind, die beobachtet werden müssen (gelber Bereich) und welche Form des Reitens nicht pferdegerecht ist (roter Bereich) und ein Einschreiten notwendig macht.

Die ersten vier Videosequenzen zeigen Isabell Werth mit Emilio am Donnerstag, 19. Juli, kurz vor dem Grand Prix. Ein spitzensportlicher Wettbewerb in dieser Klasse erfordert eine intensive Vorbereitung. Bei der Betrachtung der einzelnen Szenen befindet sich das gezeigte Paar einige Male im gelben Bereich des Kriterienkatalogs: Die Stirn-Nasen-Linie ist teilweise hinter der Senkrechten, die Kopf-Hals-Haltung auch mal zu eng und das Pferd widersetzt sich einige Male. Ein Abdriften in den gelben Bereich macht noch kein sofortiges Handeln der Stewards notwendig. Vielmehr muss das Aufsichtspersonal hier genau hinsehen und beobachten, ob über einen längeren Zeitraum so geritten wird, die Kommunikation zwischen Reiter und Pferd wieder harmonischer wird oder der rote Bereich erreicht wird. Letzteres ist in den uns vorliegenden Sequenzen nicht der Fall.

Auch in der anschließenden Prüfung, dem Grand Prix, kam es zu Unstimmigkeiten zwischen Reiterin und Pferd, die durch die Richter entsprechend bewertet wurden. Isabell Werth erklärte die Unstimmigkeiten nach der Prüfung wie folgt: „Ich habe mich vermanagt und mich hier in Aachen vielleicht zu sehr auf Bella Rose konzentriert, die sehr viel Aufmerksamkeit von mir brauchte. Das tut mir leid, dafür kann Emilio gar nichts. Er hat sich im Grand Prix an der Kandare gestoßen, deshalb sind wir heute auf eine andere umgestiegen. Das hat im Training schon gut funktioniert und damit fühlte er sich offensichtlich wohler.“

In der fünften Videosequenz, die einen Fuchs zeigt, wird in deutlich zu enger Kopf-Hals-Haltung geritten und teilweise grob mit den Zügeln eingewirkt. Derartige Situationen erfordern ein Einschreiten und haben deshalb auch beim CHIO zu Verwarnungen durch das Aufsichtspersonal geführt (siehe auch Beitrag unter https://www.reiterrevue.de/news/nachrichten/chio-aachen-was-geschah-wirklich-am-abreiteplatz-9466347.html).“

 

Die Grundlage für die Bewertung durch die FN waren Daten aus folgenden Quellen:
Fotos:
https://www.facebook.com/kriemhild.morgenroth

Videos:
https://www.facebook.com/birgit.fechner.397/videos/pcb.1904129186313737/1904180009641988/?type=3
https://www.facebook.com/birgit.fechner.397/videos/pcb.1904129186313737/1904180299641959/?type=3
https://www.facebook.com/birgit.fechner.397/videos/pcb.1904129186313737/1904180012975321/?type=3
https://www.facebook.com/birgit.fechner.397/videos/pcb.1904129186313737/1904208929639096/?type=3
https://www.facebook.com/birgit.fechner.397/videos/pcb.1904129186313737/1910163699043619/?type=3

Foto Thies Kaspareit Copyright: FN-Archiv

Andere Foto- und Video-Copyrights: Kriemhild Morgenrot, Birgit Fechner

 

 

Unsere Newsletter

Hier kannst du dich zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Bitte lese vorher unbedingt unsere Datenschutzrichtlinien Wenn du eingeloggt bist und auf die Newsletter-Verwaltung gehst, kannst du dir übrigens die Daten, die beim Newsletter gespeichert werden herunterladen oder selber löschen.
I agree with the Nutzungsbedingungen

CountryReitenLogo VFD-Partner-LOGOLoRes

Wir sind Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen