DSC_1217largeOffenbar hat es ein Tierquäler im Landkreis Limburg-Weilburg  gezielt auf Pferde abgesehen. Ende September waren kurz hintereinander zwei Pferde in der Gemeinde Brechen mit einem Messer an Beinen und Genitalien verletzt worden. Es folgte ein weiterer Fall im Hadamarer Stadtteil Faulbach am vergangenen Wochenende. Die Berichterstattung darüber hat jetzt dazu geführt, dass Pferdehalter insgesamt 6000 Euro Belohnung für Hinweise auf die Täter ausgesetzt haben. Zudem wurden der Polizei zwei länger zurückliegende Fälle aus dem Raum Bad Camberg gemeldet, die zunächst nicht angezeigt worden waren.

Schauplatz des einen nun bekannt gewordenen Falls war eine einer Pferdekoppel am Hubertushof in der Gemarkung Eisenbach.  Dort wurde bereits vor vier Wochen, in der Nacht zum 15. September, ein älteres Pferd erheblich verletzt. Der 25-jährige dänische Warmblüter wies am rechten Hinterteil einen großen Schnitt auf, der genäht und mit Drainage versorgt werden musste. Eine Selbstverletzung des zum Gnadenbrot dort untergebrachten Tieres ist ausgeschlossen. Außerdem ist schon im Frühjahr, in der Nacht zum 30. April, auf dem Kapellenhof in Bad Camberg ein 13-jähriges Pony über der Oberlippe schwer verletzt worden. Das holländische Welsh-Pony stand in einer Box im Pferdestall. Bei der Verletzung handelte es sich um einen rund 10 Zentimeter langen und sehr tiefen Schnitt, der quer zwischen Nüstern und Maul mit einem sehr scharfen Werkzeug, möglicherweise Skalpell oder Teppichbodenmesser, beigebracht worden war.

Dieser Artikel wurde uns vom regionalen Nachrichten-Blog vtaktuell bereitgestellt, den restlichen Text mit Details zur ausgesetzten Belohnung finden Sie unter www.vtaktuell.net/?p=4504

 

DSC_1217large

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.